Dabei bei


TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dschungel-Surf Osa Halbinsel

Die Osa Halbinsel besticht durch ihre wilde kaum zugängliche Landschaft sowie immense Anzahl an Tier- und Pflanzenarten im Corcovado Nationalpark. Die Abgeschiedenheit und Einsamkeit lockt Ruhesuchende und Naturliebhaber an. Die Halbinsel ist aber auch ein wahres Paradies für Surfer.

Cabo Matapalo liegt zwischen dem Nationalpark Corcovado und dem Meeresarm Golfo Dulce. Neben der überwältigen Naturkulisse erwarten dich drei right hand Point-Breaks – Pan Dulce, Backwash und Matapalo. Anstelle von günstigen Hostels oder grossen Kettenhotels gibt es hier kleine hübsche Eco-Lodges im Einklang mit der Natur. Der dichte Regenwald, paradiesische Buchten und die vielen Wildtiere lassen das Gefühl aufkommen man befinde sich im Garden Eden’s.

Backwash Bay
Backwash Bay

Also genau das was ich und mein Freund auf unserem Surf-Trip durch Costa Rica suchten. Hier erfährst du welche Spots du in Matapalo vorfindest, was alles in dein Gepäck gehört, welches Brett du am besten mitbringst und wo du kostenlos wild campen kannst.

Surfspots Region Cabo Matapalo

Zugegeben die Anreise nach Matapalo auf der Halbinsel Osa ist ziemlich umständlich und ohne eigenes Auto fast nicht zu bewältigen. Aber einmal da bist du im Paradies angekommen. Hinter uns der dichte Dschungel mit kreischenden Affen in den Bäumen und vor uns der Pazifik mit perfekt brechenden Wellen. Zwei Wochen lang surfte ich zusammen mit meinem Freund die Wellen um Matapalo und es war einfach ein Traum.

Kapuzineraffe
Kapuzineraffe

Bei Matapalo gibt es drei Spots: Pan Dulce, Backwash und Matapalo. Pan Dulce und Backwash sind etwa 15 Gehminuten voneinander entfernt. Ein Höhepunkt vor der Surf-Session war bereits der Fussmarsch entlang des kleinen Pfades welcher sich von Bucht zu Bucht durch den dichten Dschungel schlängelt. Jedes mal hörten wir die hellroten Aras kreischen und sahen Totenkopfäffchen oder Brüllaffen von Baum zu Baum schwingen. Der Spot Matapalo liegt am Ende der Waldstrasse und vom Spot Pan Dulce dauert es zu Fuss ca. 45 Minuten.

Totenkopfäffchen
Totenkopfäffchen
Die kreischenden Aras von Costa Rica!
Die kreischenden Aras von Costa Rica!

Klares sauberes Wasser mit Temperatur um die 30° Grad und unberührte idyllische Buchten warten auf dich. Surf-Shops mit einer grossen Anzahl an Mietbrettern findest du hingegen keine bei Cabo Matapalo. Jedoch gibt es einzelne Lodges welche Surfunterricht sowie Brettvermietung in ihrem Angebot haben. Bei meinen Recherchen stiess ich auf die Encanta La Vida Beach Jungle Lodge. Getestet habe ich das Angebot jedoch nicht!

Es ist also besonders wichtig dass du all deine Ausrüstung selbst mitbringst. Was gehört zwingend ins Gepäck für den Surf-Trip nach Matapalo:

  • Surfbretter (Shortboard & Longboard)
  • Leash & Ersatz Leash
  • Finnen & Ersatz Finnen
  • Warmwasser Wachs
  • Ding-Repair
  • Bikinis & Surfshirt
  • Sonnen- und Zinkcreme

Pan Dulce Beach

Leider lief die Welle bei uns nur an wenigen Tagen aber ich hatte unheimlichen Spass im Wasser. Mit meinem 6.6 Biscuit-Board konnte ich mühelos eine der soften Wellen ergattern und bis in die Mitte der Bucht surfen. Das Brett hätte sogar noch etwas länger sein dürfen.

Surf Spot Pan Dulce
Surf Spot Pan Dulce

Wellentyp: Right hand Point-Break mit soften Wellen, an guten Tagen sind Rides bis zu 300 m möglich!
Level: Einsteiger bis Fortgeschrittene
Board: Longboard, Nugget, Egg – einfach alles mit viel Gleitfläche und Volumen!
Tide:  mid zu low Tide, bei totaler low Tide ist es zu steinig, bei high Tide bricht die Welle zu Flach
Swell Höhe & Richtung: S – SW Swell, bricht bei weniger als 3ft und hält bis zu 12ft
Surf-Forecast: Magicseaweed Pan Dulce 
Gefahren: Am Main-Peak einige Steine, in der Bucht flache glatte Steine, Stachelrochen mögen die sandigen Stellen zwischen den Steinen – am besten nicht abstehen und sonst immer schön die Füsse schieben!

Backwash Bay

Ich liebte die Welle Backwash mitten in der idyllischen Backwash Bay. Beim Swell zwischen 3 bis 4 Fuss eignete sie sich für mich optimal um mein Können mit dem Shortboard zu verbessern. Die etwas steileren Take-Offs gefolgt von einer schönen Wand liessen meinen Puls mehrmals in die Höhe schiessen. Beim rein und raus Paddeln die Set-Pausen abwarten aufgrund des Shorebreaks.

Backwash bei high Tide
Spot Backwash

Wellentyp: Point-Break mit schnellen right Handers und einzelnen steilen und holen Abschnitten, Barrels möglich
Level: Intermediate bis Fortgeschrittene
Board: Short- oder Longboard
Tide: von low zu mid Tide
Swell-Höhe & Richtung: S – SW Swell, bricht von 2ft bis 12 ft
Surf-Forecast: Magicseaweed Backwash
Gefahren:
je grösser der Swell desto kräftiger sind die Wellen und der Shorebreak, einzelne Steine im Wasser

Matapalo

Diese Welle surfte ich nie da ich bei Backwash und Pan Dulce viel Spass hatte und der Fussmarsch von Pan Dulce dann doch etwas lange dauerte. Aber ehrlich gesagt fand ich die herausragenden spitzen Steine auch nicht gerade sehr einladend.

Wellentyp: schnelle Beachbreak Welle mit steilem Drop über einem steinigen Reef, Barrels möglich
Level:  Fortgeschrittene & Pros
Board: Shortboard
Tide:  alle Tides
Swell Höhe & Richtung: S – W Swell, bricht von 2ft bis 6 ft
Surf-Forecast: Magicseaweed Playa Matapalo 
Gefahren: Steine und Strömung

Wild Camping in Matapalo

Abenteuerliche Fahrten über holprige Strassen und durch Flüsse, Duschen im Bach und Kochen über dem Feuer lassen dein Herz vor Vorfreude schneller schlagen. Dann bist du in Matapalo richtig. Traumhaft schöne Plätzchen mit Blick auf den Gulfo Dulce umgeben von Regenwald und Mangroven gibt es hier zu entdecken. Da die Strasse zu den Spots sehr schmal und holprig ist fuhren wir mit unserem Truck Camper mit Allradantrieb nur bis Pan Dulce. Der Platz war unglaublich und wir verbrachten geschlagene zwei Wochen da. Weitere Plätze findest du entlang der Strasse nach Matapalo.

Wild Camping an der Bucht von Pan Dulce
Wild Camping an der Bucht von Pan Dulce
Anfahrt zum wild Campingspot bei Pan Dulce
Anfahrt zum wild Campingspot bei Pan Dulce

Was du in der Region Matapalo nicht vorfinden wirst sind Lebensmittelgeschäfte, Tankstellen oder Restaurants. Bringe genügend Proviant, Wasser und Sprit mit. Ich kann auf vieles Verzichten aber nach ein paar Tagen ohne Dusche werde ich ziemlich ungemütlich. Ein weiterer Grund warum ich den Platz bei Pan Dulce so liebte. Direkt neben unserem Camp befanden sich zwei Flüsse. Also genügend Wasser für die wohlverdiente Dusche nach der Surf-Session.

Ebenso gehört die Schaufel in dein Gepäck. Warum die Schaufel? Nach dir kommen sicher wieder Camper und die werden es dir danken wenn die Umgebung nicht mit kleinen braunen Häufchen und Klopapier übersät ist. Das Motto lautet Scheisse vergraben und Papier verbrennen!

Bist du mit einem Zelt unterwegs rate ich dir nur in der Trockenzeit von Dezember bis April nach Matapalo zu reisen oder ansonsten ein Zimmer oder Ferienhaus zu mieten. Wir erlebten im Oktober einige heftige Gewitter mit starken Regenschauern. Unsere Nachbarn im Zelt waren am nächsten Morgen ziemlich durchnässt!

Unterwegs mit Hund

Da Hunde im Nationalpark Corcovado nicht erlaubt sind kam für uns ein Besuch des Parks nicht in Frage. Ehrlich gesagt war dies auch nicht mehr nötig. Auf unseren Spaziergängen mit Nera durch den dichten Dschungel entdeckten wir alle vier Affenarten Costa Ricas, Tucane, die berühmten Aaras, Agutis und noch viele mehr.

Dschungelpfad bei Pan Dulce
Dschungelpfad bei Pan Dulce

Anreise mit Auto

Für die Halbinsel Osa ist ein Fahrzeug mit Allradantrieb unumgänglich. Die Strassen bis nach Puerto Jimenez sind in gutem Zustand und die Fahrt vom Flughafen San Jose dauert zwischen 6 bis 7 Stunden. Ab Puerto Jimenez wird die Fahrt etwas abenteuerlicher und es geht weiter auf einer Schotterstrasse. Die 18 km haben wir mit unserem Gefährt in ca. 1 Stunde zurück gelegt.

StrassenachMatapalo

Mehrere Flüsse sind zu durchqueren bis du endlich vor dem Abzweiger Richtung Matapalo stehst. In der Regenzeit oder nach heftigen Regenfällen können die Flüsse anschwellen und eine Durchfahrt unmöglich machen. Das letzte Stück zu Pan Dulce, Backwash oder Matapalo führt über eine schmale mit Schlaglöchern übersäte Waldstrasse.

Wissenswertes Halbinsel Osa

Beste Reise- und Surfzeit: In Costa Rica gibt es die Trockenzeit von November/Dezember bis April und die Regenzeit von Mai bis Oktober. Wellen gibt es in der Matapalo Region das ganze Jahr über. Ich verbrachte zwei Wochen im Oktober auf der Halbinsel und erlebte einige Gewitter aber danach schien auch immer wieder die Sonne. Während der Regenzeit zieht es natürlich auch weniger Surfer nach Matapalo. Da nehme ich gerne ein paar Regentropfen in Kauf wenn ich dafür das Line-Up für mich alleine habe. Am besten prüfst du vorher den Swell-Forecast.

Sicherheit: Wir hatten absolut keine Probleme und fühlten uns in Matapalo sowie auch in Puerto Jimenez sehr sicher. Natürlich gilt wie überall keine Wertsachen rumliegen lassen.

Lebensmittel: Bei den Surf-Spots gibt es keine Einkaufsläden oder Restaurants. Puerto Jimenez liegt ca. 1 Stunde entfernt. Im Ort gibt es einen grossen Supermarkt.

Wasser: Trinkwasser ist das grosse Thema. Bring so viel Wasser mit wie du nur kannst. Unseren Wassernachschub holten wir uns bei Adonis welchen den Camping Adonis in Puerto Jimenez führt.

Geld: In Matapalo gibt es keine Geldautomaten aber du hast auch nicht wirklich eine Möglichkeit Geld auszugeben. Brauchst du dennoch etwas Kleingeld findest du in Puerto Jimenez Geldautomaten.

Nützliche Links

Allgemeine Informationen zu Costa Rica: Swissbankers Länderinformationen Costa Rica
Surfschule auf der Osa Halbinsel: Pollo Surf School
Unterkunft mit Surfunterricht: Encanta La Vida Beach Jungle Lodge

Hast du selbst schon mal einen unvergesslichen Surf-Trip auf die Osa Halbinsel unternommen? Möchtest du mir von deinen Erlebnissen erzählen? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

By | 2017-01-06T23:10:44+00:00 August 22nd, 2016|Costa Rica, Surf Spots|0 Comments

Leave A Comment